Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



16.12.2015 - Kategorie: ELKRAS

ELKRAS/ELKR: Präsentation des Buches von Edith Müthel «Я помню». (»Ich erinnere mich«).




St. Petersburg. – Am 13. Dezember wurde in der Petrikirche vor den versammelten Gemeindegliedern und Gästen das Buch «Я помню. Из Петрограда в Петербург через Поволжье и Сибирь – судьба дочери пастора» (»Ich erinnere mich. Aus Petrograd nach Petersburg durch das Wolgagebiet und Sibirien – das Schicksal der Tochter des Pastors«) feierlich vorgestellt. »Mein Ziel mit diesem Buch ist, dass die kleinen deutschen Siedlungen in Russland nicht vergessen werden«, sagte Edith Müthel, die 96-jährige Verfasserin des Buches.



Edith Müthel mit Erzbischof Brauer bei der festlichen Präsentation ihres Buches. – Bild: Chudenko

»Das ist ein langerwartetes Ereignis, denn das Buch hat eine große Bedeutung für unsere Evangelisch-Lutherische Kirche in Russland«, unterstrich Erzbischof Dietrich Brauer bei seinem Glückwunsch für Edith Müthel. 

 

Propst Michael Schwarzkopf überreichte der Verfasserin die deutschsprachige Ausgabe der Losungen, die sie Tag für Tag liest. Gemeindeglieder und Gäste der Präsentation bildeten eine lange Schlange, um ein persönliches Autogramm auf dem erworbenen Exemplar des Buches zu erhalten.

 

Das Buch wurde durch unsere Kirche [die gesamtrussische Evangelisch-Lutherische Kirche] in einer Auflage 500 Exemplare herausgegeben. Ein Teil der Bücher wird durch die Buchhandlung »Slowo« zum Verkauf angeboten. Es ist geplant, jeder Gemeindebibliothek unserer Kirche ein Exemplar zu schenken.

Mitteilung der Kanzlei des Erzbischofs

 

Auf dem deutschen Markt ist von Edith Müthel 2012 das Buch »An Gottes Hand. Eine deutsch-russische Lebensgeschichte« (ISBN 978-3-87593-121-1; EUR 9,50) beim Gustav-Adolf-Werk erschienen, mitunterstützt vom Martin-Luther-Bund.