Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



12.06.2015 - Kategorie: Aktuelles (Startseite)

Dr. Carsten Rentzing wird zukĂĽnftiger Landesbischof




Am 31. Mai wurde Dr. Carsten Rentzing zum neuen Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens gewählt. Der gesamte Martin-Luther-Bund wĂĽnscht dem GrĂĽndungsmitglied des sächsischen Martin-Luther-Bundes und Beisitzer in dessen Vorstand Gottes Segen fĂĽr diesen neuen und wichtigen Dienst! Hier die Pressemeldung der EVLKS:



Pfarrer Dr. Carsten Rentzing – Bild: EVLKS

DRESDEN – Im sechsten Wahlgang wählte die sächsische Landessynode am Nachmittag des 31. Mai den Markneukirchner Pfarrer Dr. Carsten Rentzing (47) mit 40 von 78 gĂĽltigen Stimmen zum neuen Landesbischof der sächsischen Landeskirche. Er lag bereits am Vortag bei allen vier Wahlgängen deutlich vor den Mitbewerbern Dietrich Bauer, Tobias Bilz und Margrit Klatte. Auch im fĂĽnften Wahlgang, der am Vormittag stattfand und zu dem nur noch der Landesjugendpfarrer Tobias Bilz und Pfarrer Dr. Carsten Rentzing zur Wahl standen, lag Dr. Rentzing zwei Stimmen vor seinem Mitbewerber.

 

Pfarrer Dr. Carsten Rentzing ist seit 2010 Pfarrer in Markneukirchen im Vogtland. Zuvor hatte er fĂĽr elf Jahre die Pfarrstelle im erzgebirgischen Annaberg-Buchholz inne. Er war Mitglied der 26. Landessynode, sächsischer Vertreter in der 11. EKD-Synode und Vizepräsident der 11. Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD). Aktuell gehört er der 27. Landessynode an und vertritt die sächsische Landeskirche in der 12. EKD-Synode und der 12. Generalsynode der VELKD. Er ist verheiratet mit der Pfarrerin Maria Rentzing, sie haben gemeinsam vier Kinder.

Pfarrer Dr. Carsten Rentzing wird am 29. August 2015 in der Dresdner Kreuzkirche in das Amt des Landesbischofs eingefĂĽhrt. Gleichzeitig wird Landesbischof Jochen Bohl in den Ruhestand verabschiedet.

Dr. Rentzing dankte allen Synodalen, die ihm das Vertrauen geschenkt haben. Er sagte zu, fĂĽr »jeden ein offenes Ohr und Herz« zu haben. Er reiche allen die Hand und bittet um »Quäntchen« Vertrauen, das jeder nötig habe, der ein solches Amt neu beginnt.

Evangelisch-Lutherisches Landeskirchenamt Sachsens
Presse- und Ă–ffentlichkeitsarbeit

 

» www.evlks.de