Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/L├ĄnderProgrammeWohnheimVerlag├ťber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



11.06.2014 - Kategorie: Estland

ESTLAND: Der Geist von Pfingsten lehrt Danken




Seit mehreren Jahren organisiert die Estnische Evangelisch-Lutherische Kirche zum Pfingstfest in allen Gemeinden und im Rahmen einer zentralen Feierstunde in Tallinn den Dank an Mitarbeitende der Gemeinden und der Kirche, an Freunde der Kirche im In- und Ausland und an Vertreter der Gesellschaft Estlands. In diesem Jahr, am 8. Juni, hat Dr. Rainer Stahl, der Generalsekret├Ąr des Martin-Luther-Bundes, diese gro├čartige Tradition in den Gemeinden Haapsalu und L├Ą├Ąne-Nigula und im Dom in Tallinn miterlebt.



Die Preistr├Ąger in der Domkirche in Tallinn. ÔÇô Bild: MLB

In beiden Gemeinden im Westen des Landes wurde sieben Personen f├╝r ihren Einsatz gedankt, so zum Beispiel aus der Gemeinde Haapsalu der Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates und der Organistin und Leiterin des Chores. In Tallinn kam um 17 Uhr in der Domkirche eine gro├če Gemeinde aus allen Propsteien des Landes zu einem Pfingstgottesdienst zusammen. Ausdruck des pfingstlichen Geistes der Dankbarkeit war die Auszeichnung von 80 Personen, darunter zum Beispiel der fr├╝here Staatspr├Ąsident Arnold R├╝├╝tel, aus dem Bereich Diakonie Ester Liinak, aus der ├ľffentlichkeitsarbeit der Kirche Anne Raiste.

 

Auf ganz unterschiedlichem Wege wird ├╝ber die verschiedenen Auszeichnungen entschieden: Meist schl├Ągt eine Kommission dem Konsistorium und dem Erzbischof die Auszuzeichnenden vor. ├ťber eine der Auszeichnungen, den ┬╗Ehrenpreis┬ź, kann der Erzbischof selber entscheiden. F├╝r den ┬╗Jahrespreis f├╝r Pfarrer┬ź w├Ąhlen die Pfarrkonvente Kandidaten aus ihren Reihen. 2014 wurden das ┬╗Verdienstkreuz┬ź in 1., 2. und 3. Klasse, der ┬╗Ehrenpreis┬ź, die aus Anlass von 20 Jahren Selbst├Ąndigkeit Estlands gestiftete ┬╗Zusammenarbeitsmedaille┬ź, der ┬╗Ehrenbrief┬ź, der ┬╗Jahrespreis 2013┬ź f├╝r Pfarrer, f├╝r Vorsitzende von Gemeindekirchenr├Ąten, f├╝r Kirchenmusiker, f├╝r Mitarbeitende der Arbeit mit Kindern und mit Jugendlichen, f├╝r Diakonie und f├╝r besondere Projekte verliehen. Und es wurden spezielle Dankbriefe ├╝bergeben ÔÇô vor allem mehreren Personen aus der Gemeinde Kuusalu, die bei der Rettung von Gegenst├Ąnden, wie dem Gemeindearchiv, aus dem alten Pfarrhaus mitgek├Ąmpft haben, das im Rahmen einer Rekonstruktionsma├čnahme Feuer gefangen hatte und abgebrannt ist.

 

Mit der ┬╗Zusammenarbeitsmedaille┬ź wurde ausl├Ąndischen Partnern f├╝r ihren Einsatz f├╝r die Entwicklung der estnischen Kirche gedankt: Vier Personen aus Finnland ÔÇô wie dem Propst von Espoo, Antti Kujanp├Ą├Ą, Generalleutnant Pertti Jokinen und Raigo Liiman, der den Druck von Bibeln f├╝r Konfirmandinnen und Konfirmanden erm├Âglicht hat. Aus Deutschland war der Generalsekret├Ąr des Martin-Luther-Bundes zur Auszeichnung eingeladen. Aus Norwegen wurde der fr├╝here Bischof von Oslo und vorherige Generalsekret├Ąr des Lutherischen Weltbundes, Dr. Gunnar St├ąlsett, ausgezeichnet.

 

Vor der Verleihung des ┬╗Verdienstkreuzes 1. Klasse┬ź an Staatspr├Ąsident R├╝├╝tel erfolgte noch die Verleihung der gleichen Ehrung an Bischof Wsjewolod Lytkin von der Sibirischen Evangelisch-Lutherischen Kirche, Nowosibirsk, der 2013 die ihm zugedachte Auszeichnung nicht entgegennehmen konnte, weil er kein Visum erhalten hatte.

 

Mit einem informellen Beisammensein aller Ausgezeichneten und ihrer Familienangeh├Ârigen, ihrer Freunde und ihrer Gemeindevertreter klangen diese Stunden des Dankes aus, die dem Pfingstfest 2014 ein besonderes Gepr├Ąge gegeben haben.

 

┬╗ Homepage der Estnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (estnisch/englisch)

┬╗ Domkirche Tallinn (Karte, GoogleMaps)