Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



30.09.2013 - Kategorie: Ă–sterreich

Theologische Tagung des Martin-Luther-Bundes in St. Pölten




Vom 23. bis 25. September 2013 kam eine große Gemeinschaft von fünfzig Personen – aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Russland, Rumänien, Moldawien und Serbien – zur Theologischen Tagung des MLB zusammen und arbeitete aktiv und engagiert zum Thema »Theologie der Kirchenlieder«.



Am Montagabend hielt Professor Dr. Horn (Klagenfurt) im festlichen Gottesdienst eine Liedpredigt zum Lied »Komm in unsere stolze Welt«. Dienstag und Mittwoch begannen mit liturgischen Morgengebeten, geleitet von Generalsekretär Dr. Rainer Stahl, denen zwei sehr tiefgründige Bibelarbeiten folgten, die Pfarrerin Elfriede Siemens erarbeitet und vorgetragen hat. Dem Thema angemessen gestaltete Diözesankantorin Sybille von Both (Perchtoldsdorf) am Dienstag vor dem Mittagessen eine lebendige Stunde freien Singens.

 

Folgende Vorträge wurden gehalten:

 

Von Prof. Dr. Konrad Klek (Erlangen): Kirchenlieder – der Schatz unserer Kirche;

von Prof. Dr. Elke Axmacher (Berlin): Dichtung und Dogma. Zur Theologie von Paul Gerhardts Lied „Befiehl du deine Wege“;

von Dr. Anton Tichomirow (St. Petersburg / Nowosaratowka): Verlorener Schatz? Bemerkungen zur Geschichte und Theologie des Gesangbuches in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Russland;

von Dr. Zsuzsanna Ecsedi (Budapest): Welches reformatorische Glaubensgut wird in den Liedern der lutherischen und der reformierten Kirch in Ungarn zum Ausdruck gebracht?;

von Dr. Marek Řičan (ČeskĂ˝ Těšín): Die Theologie der Lieder aus der Erweckungstradition im neuen tschechischen Gesangbuch;

von Prof. Dr. Christfried Brödel (Dresden): Frau Musica predigt;

von Prof. Dr. Werner Horn: Die Theologie der neueren Lieder in unserer Kirche.

 

Immer wieder wurden Liedbeispiele zu Gehör gebracht oder von den Tagungsteilnehmern gesungen. So wurde die Tagung auch eine Gelegenheit des aktiven Miterlebens der Verkündigung, die die Musik leistet!

 

Diese Tagung war eine besondere Gelegenheit, die Gemeinschaft miteinander in viele Partnerkirchen in der Diaspora hinein zu erleben und zu gestalten. Allen Referierenden und Organisatoren sei ganz herzlicher Dank gesagt.