Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LĂ€nderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



18.01.1993 - Kategorie: Allgemeines Verlagsprogramm, RumÀnien

VERLAG: Christoph Klein: Um die elfte Stunde




Ein Jahrgang Predigten aus der SiebenbĂŒrgisch-SĂ€chsischen Kirche im Umbruch

 

1993, 351 Seiten, gebd., EUR 12,50

ISBN: 978-3-87513-082-9

 

Nicht mehr ĂŒber den Buchhandel lieferbar.

Bitte fragen Sie bei Interesse direkt beim Verlag nach.



»Der Titel dieses â€șden BrĂŒdern im Amt, den Pfarrfrauen, den Lektoren und allen Mitarbeitern in der Kirche als Zeichen des Dankes fĂŒr ihr treues Ausharrenâ€č gewidmeten Bandes will Zeit ansagen: Es ist nicht 5 Minuten vor 12. Freilich ist die elfte Stunde vor Feierabend, â€șda niemand wirken kannâ€č (Joh. 9,4). Aber sie ist noch die Chance des Heiligen Geistes. Denn noch sendet der Herr der Kirche in die Arbeit. Wer die Lage in SiebenbĂŒrgen, dessen lutherischer Bischof der Autor ist, ĂŒberblickt, wird zu schĂ€tzen wissen, daß hier nicht zum â€șletzten StĂŒndleinâ€č geblasen wird. Die Situation ist durch den Weggang der jĂŒngeren Sachsen gewiß dramatisch. Hier tut einer gleichwohl nicht nur seine Ă€ußerliche Pflicht. Er predigt in Zuversicht des Glaubens, die sich durch die Statistik nicht lĂ€hmen lĂ€ĂŸt. Es sind seelsorgerliche Predigten, die Christoph Klein hier vorlegt, Predigten gegen Resignation und Hoffnungslosigkeit, die in reformatorischem Glauben wurzeln. Dabei ist der Autor Realist. Aber was heißt das? Er ist Zeitgenosse und weiß doch um die Wirklichkeit Gottes. Eben das wird in diesen Predigten deutlich. Welche Kraft dem Prediger Klein Luther gibt, erhellt nicht zuletzt aus der Predigt zum Reformationstag ĂŒber Jes 62. Predigten sind zum Hören bestimmt, nicht zum Lesen. Es gibt nicht sehr viele PredigtbĂ€nde, die das Lesen lohnen. Dieser, meine ich, gehört dazu. Die Predigten sind Dokument und erbaulich zugleich.«
Hartmut Hövelmann in: Luther 1/1995