Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



23.04.2010 - Kategorie: Slowenien

SLOWENIEN: Štefan-Küzmič-Haus in Puconci




Nachträglich kann heute auf ein wichtiges Ereignis in der Evangelischen Kirche A.B. in Slowenien hingewiesen werden:

Am 18. Oktober 2009 wurde in Nordostslowenien, in Puconci, ein neues Gemeindehaus mit dem Namen »Štefan-Küzmič-Haus« eröffnet. Der Martin-Luther-Bund hatte diese große Investition unserer slowenischen Partnerkirche im Jahr 2008 mit einem namhaften Beitrag unterstützt, konnte aber an der Eröffnung leider nicht durch einen Vertreter teilnehmen, hat aber über Bischof Erniša der Kirche und der Gemeinde in Puconci beste Segenswünsche und unsere Mitfreude übermittelt.



Einweihung des neuen Gemeindehauses

Die Eröffnung und die Einweihung des Hauses sind sehr schön verlaufen. Auch der Staatspräsident der Republik Slowenien, Dr. Danilo Türk, hat teilgenommen und eine wichtige Ansprache gehalten.

 

Zum Gottesdienst vor der Eröffnung sind etwa 600 Personen gekommen. Über die Eröffnung haben viele slowenische Nachrichtenagenturen und Zeitungen und auch das slowenische Fernsehen und Radio ausführlich berichtet.

 

Ganz besonders wichtig ist, dass das Haus mit einer modernen Multi-Media-Anlage ausgestattet ist, die eine hervorragende Möglichkeit bietet, die Kirche, die Theologie, den slowenischen und den weltweiten Protestantismus vorzustellen. Und es wurde ein neuer Film über Štefan Küzmič produziert, der seine Arbeit in lebendiger Weise darstellt.

Küzmičs, 1723 in Strukovci geboren, war ein evangelischer Pfarrer, Schriftsteller, Lehrer und Übersetzer. Er schrieb sowohl Katechismus- als auch Schulbücher und übersetzte das Neue Testament (Nouvi zakon ali testamentom, Halle 1771).

 

Mit dem neuen Gemeindehaus hat unsere Schwesterkirche in Slowenien, die Evangelische Kirche A.B. in Slowenien, ein weiteres wichtiges Zentrum der Gemeindearbeit und der Wirksamkeit nach außen. Dafür wünschen wir als Martin-Luther-Bund Gottes Segen und sind Ihnen, unseren Spendern, dankbar, dass wir dabei mithelfen konnten.