Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/L├ĄnderProgrammeWohnheimVerlag├ťber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



23.07.2008 - Kategorie: Gro├čbritannien

GROSSBRITANNIEN: Ordination von Tumaini Kallaghe




Jeweils im Herbst 2006 und 2007 hat der Martin-Luther-Bund auf Bitten der Lutherischen Kirche in Gro├čbritannien das theologische Studium von Tumaini Kallaghe am South East Institute for Theological Education (SEITE) in Chatham, Gro├čbritannien, finanziell unterst├╝tzt. Im Lauf des Jahres 2008 konnte sie ihr Studium erfolgreich abschlie├čen, und am Samstag, dem 19. Juli 2008, wurde sie in der Kirche St.-Annes-and-St.-Agnes in London durch Bischof Walter Jagucki ordiniert und in ihr Amt als Pfarrerin der suahelisprechenden Gemeinde an St.-Annes-and-St.-Agnes eingef├╝hrt.



Tumaini Kallaghe bei ihrer Ordination. ÔÇô Foto: MLB

Bei der Ordination assistierten der Dean der Lutherischen Kirche in Gro├čbritannien, John Evenson, die Pfarrerin an St.-Annes-and-St.-Agnes, Jana Jeruma-Grinberga, und der Generalsekret├Ąr des Martin-Luther-Bundes, Dr. Rainer Stahl. Der Gottesdienst war von der gro├čartigen Lebendigkeit jener Gemeindeglieder gepr├Ągt, die aus Tansania und Afrika kommen und ihre Spontaneit├Ąt mit einbrachten.

 

Der Principal des Instituts SEITE ├╝berbrachte herzliche Gr├╝├če und unterstrich, wie wichtig Frau Kallaghe im Ausbildungsprozess war, weil sie eine ├╝berzeugende Vertreterin und Botschafterin der evangelisch-lutherischen Kirche ÔÇô die erste Lutheranerin am Institut ÔÇô gewesen war.

 

In seinem Gru├čwort ├╝berbrachte Dr. Stahl die besten Segensw├╝nsche seitens der gesamten Gemeinschaft des Martin-Luther-Bundes und gab der Hoffnung Ausdruck, dass Schwester Tumaini segensreich in der Gemeinde wirken wird.

 

Am Sonntag, dem 20. Juli, war Schwester Tumaini dann die Leiterin des Gemeindegottesdienstes, in dem drei Kinder getauft, drei Erwachsene nach Abschluss des Konfirmationsunterrichtes konfirmiert und drei Gemeindeglieder in die Gemeinde neu aufgenommen wurden. Sie leitete die Feier der Eucharistie und vermittelte den Gottesdienstteilnehmern die Gemeinschaft mit dem auferstandenen Herrn.