Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/L├ĄnderProgrammeWohnheimVerlag├ťber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



22.11.2005 - Kategorie: Italien

ITALIEN: Pfarrer Holger Milkau neuer Dekan der ELKI




Die Wahl erfolgte auf der 2. au├čerordentlichen Sitzung der XIX. Synode der ELKI in Rom-Ciampino am Samstag, dem 22. Oktober 2005.

Milkau tritt die Nachfolge von J├╝rgen Astfalk an, der im September 2005 seinen R├╝cktritt vom Dekansamt erkl├Ąrt hatte. Dieser steht im Sachzusammenhang mit der begrenzten Entsendungsdauer der EKD-Pfarrer zum Dienst im Ausland.



Christuskirche (Rom): Einf├╝hrungsgottesdienst von Pfr. Milkau zum Dekan am 23. 10. 2005

Der neue Dekan der ELKI, Pfarrer in Neapel seit 2002, ist seit 2003 Ratsmitglied der FCEI (Bund der Evangelischen Kirchen in Italien) und zweiter Vertrauenspfarrer der Europ├Ąischen Auslandspfarrkonferenz der EKD. Er wird das neue Amt im Zusammenwirken mit der Vizedekanin Almut Kramm, Pfarrerin in Venedig, aus├╝ben.

 

In seiner neuen Aufgabe als Dekan betonte Milkau die besondere Aufgabe einer Evangelische Diasporakirche im italienischen Umfeld. Es sei wichtig, evangelische Grund├╝berzeugungen mit Besonnenheit und Aufgeschlossenheit zu bewahren und an der Vielfalt der christlichen Zeugnisse und Organisationsformen gegen eine Vereinseitigung oder die Behauptung einer Vorrangstellung Einzelner festzuhalten. Wo die Verschiedenheit der Kirchen als Geschenk begriffen wird, kann sie mit Freude als Bereicherung erlebt und im ├Âkumenischen Dialog geteilt werden. ┬╗Es ist nicht selbstverst├Ąndlich f├╝r den Christen, dass er unter Christen leben darf. Jesus Christus lebte mitten unter seinen Feinden. Demgegen├╝ber ist die leibliche Gegenwart anderer Christen dem Gl├Ąubigen eine Quelle unvergleichlicher Freude und St├Ąrkung┬ź (Bonhoeffer, Gemeinsames Leben)

(ELKI)