Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/L├ĄnderProgrammeWohnheimVerlag├ťber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



14.03.2005 - Kategorie: Diasporagabe, Lettland, Litauen

DG 2005: Gemeindedienste in Litauen und Lettland




Gemeindeaufbau und Gemeindeentwicklung ÔÇô das sind die besonderen Herausforderungen gleicherma├čen f├╝r die Evangelisch-Lutherische Kirche in Litauen und f├╝r die Lettische Evangelisch-Lutherische Kirche heute und in den kommenden Jahren.



Das Haus in Kretinga

Er├Âffnungsgottesdienst der ┬╗1. Lettischen Lutherischen Jugendtage┬ź im August 2004 in Liepaja/Liebau

Wir als Martin-Luther-Bund stehen mit beiden Kirchen in lebendiger geistlicher Gemeinschaft und konnten deshalb intensiv ├╝ber F├Ârderm├Âglichkeiten beraten. Auf Grund der eigenen, langj├Ąhrigen Sachkenntnis im MLB und auf Grund der Priorit├Ątsentscheidungen in der lettischen und der litauischen Kirche haben wir uns entschlossen, beiden Kirchen bei den beschriebenen Aufgaben zur Seite zu stehen. Deshalb erbitten wir in diesem Jahr 2005 Ihre Spende f├╝r die Gemeindedienste in Litauen und Lettland. Diese Gemeindedienste der Kirchen helfen zu Gemeindeaufbau und zu Gemeindeentwicklung. Herzlich danken wir Ihnen daf├╝r, dass Sie durch Ihre Gabe helfen, folgende Aufgaben zu meistern:

 

 

Ein Zuhause

 

F├╝r die kleine litauische Kirche gilt: Die Jugendlichen der Kirche und der Evangelische Kirchenmusikverein brauchen ein Zuhause. Sie wollen es sich teilen mit der Diakoniearbeit ┬╗Sandora┬ź in der Region Kretinga, die zur Zeit ihren wichtigen Service in gemieteten Kellerr├Ąumen leistet.

 

Unsere Hilfe soll die Grundlage legen daf├╝r, da├č diese Aktivit├Ąten in den n├Ąchsten Jahren auf gesicherter Basis durchgef├╝hrt und entwickelt werden k├Ânnen. Daf├╝r erbitten wir Ihre Unterst├╝tzung. Insgesamt 30.000 EUR wollen wir aufbringen ÔÇô dann k├Ânnen Haus und Grundst├╝ck gekauft und mit dem Ausbau begonnen werden.

 

In den darauf folgenden Jahren werden sich auch das Gustav-Adolf-Werk, die Partnerkirche und eine Partnergemeinde in Deutschland sowie die Partnersynode in den USA an diesem gro├čen Vorhaben beteiligen. Wir engagieren uns also zusammen mit Freunden. Wir legen mit unserer Hilfe den Grundstein, da├č die Vision unserer Schwestern und Br├╝der in der litauischen Kirche Wirklichkeit wird:

 

Damit auch weiterhin Laura und Mindaugas, R├╗ta und Saulius gemeinsam sich im Glauben st├Ąrken, Gemeinschaft miteinander erleben, feiern und beraten k├Ânnen, welche Aufgaben sie in Angriff nehmen wollen. Z.B. zusammen mit der ┬╗Sandora┬ź Hilfsg├╝ter an Bed├╝rftige weitergeben oder Kranke mit N├Âtigem zu versorgen. Damit auch weiterhin Chors├Ąngerinnen und -s├Ąnger aus allen Gemeinden zusammenkommen und ein besonderes musikalisches Werk einstudieren und dann damit in Gemeinden, Schulen und zu kirchlichen Freizeiten fahren k├Ânnen.

 

 

Serviceleistungen

 

In diesen Jahren geht ein Ruck durch die Lettische Evangelisch-Lutherische Kirche: Die vielf├Ąltigen Arbeits- und Verantwortungsbereiche sind auf viele Schultern aufgeteilt. Funktionierende Dienste f├╝r die verschiedenen Bereiche des Gemeindelebens werden aufgebaut, denn nicht jede Gemeinde und jeder Pfarrer sollen ┬╗das Rad neu erfinden┬ź m├╝ssen.

 

Uns im Martin-Luther-Bund sind zwei Schwerpunktbereiche vorgelegt worden: Die Bef├Ąhigung zur Verantwortung f├╝r die Gemeinden sowie die Hilfe f├╝r die Arbeit mit Jugendlichen. Mit beidem k├Ânnen wir unserer Partnerkirche F├Ârderung zukommen lassen in Bereichen grundlegender Lebens├Ąu├čerungen der Gemeinden:

 

Gemeinschaft von Jugendlichen ist ohne Musik nicht m├Âglich. Musik soll aber nicht nur geh├Ârt und konsumiert, sondern selber gespielt werden. Deshalb wird das Jugendpfarramt der Lettischen Evangelisch-Lutherischen Kirche Musiktechnik und Musikinstrumente anschaffen und bittet uns dabei um Mithilfe. Damit k├Ânnen wir eine Unterst├╝tzungstradition fortsetzen, die nach der Wende zum Beispiel damit begann, da├č von deutschen Gemeinden aus die Posaunenarbeit angesto├čen und aufgebaut worden war.

 

Und: Die traditionellen Partnerschaften mit Gemeinden in Deutschland und zwischen der lettischen Kirche und ihren Partnerkirchen h├Ąngen sehr stark von der F├Ąhigkeit zur Kommunikation in deutscher Sprache in den lettischen Gemeinden ab. Deshalb wird ein Projekt durchgef├╝hrt mit dem Ziel, den Mitarbeitern und Gemeindegliedern Deutschkenntnisse zu vermitteln bzw. vorhandene Kenntnisse der deutschen Sprache zu vertiefen. Ziel dieses Projektes ist es, die zwischenkirchliche und ├Âkumenische Partnerschaftsarbeit auf der Ebene der Kirchengemeinden zu vertiefen. Da├č daf├╝r die Grundlage gelegt werde, deshalb bitten wir Sie um Ihre Spende.

 

F├╝r diese Herausforderungen wollen wir 15.000 EUR aufbringen. Helfen Sie uns dabei!

 

In der n├Ąchsten Sondernummer des Lutherischen Dienstes finden Sie weitere Informationen ├╝ber die Evangelisch-Lutherische Kirche in Litauen und die Lettische Evangelisch-Lutherische Kirche.