Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



01.07.2004 - Kategorie: ELKRAS

ELKRAS/Kasachstan: XIII. Synode in Astana




Vom 1.–4. Juni 2004 fand in Astana die XIII. Synode der »Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Kasachstan« statt. Generalsekretär Dr. Rainer Stahl nahm als Vertreter des Martin-Luther-Bundes, der die DurchfĂĽhrung finanziell unterstĂĽtzte, als Gast teil.



Ökumenische Gäste bei der Eröffnung der Synode: in der Mitte der ersten Reihe sitzend Archimandrit Serafim und Erzbischof Peta. Rechts stehend Pastor Nowgorodow, daneben Pastor Borowikow.

Der Eröffnungsgottesdienst wurde mit Vertretern von Staat und Stadt, mit Erzbischof Peta der römisch-katholische Kirche und Archimandrit Serafim von der russischen orthodoxen Kirche gefeiert.
Weitere Gäste kamen aus Deutschland, Kirgistan, Tadshikistan und St. Petersburg.
Im Zentrum des ersten Tages standen die Berichte von Bischof Peter Urie, von den Filialleitern und Pfarrern und Pfarrerinnen.
Wichtigster Beschluß war eine Resolution der Synode an die staatlichen Behörden über die Erhaltung des Bethauses in der Stadt Astana, der inzwischen positiv beschieden ist. Als neuer Synodenpräsident wurde Pfarrer Ruben Sternberg gewählt.
Im feierlichen AbschluĂźgottesdienst konnte Frau Alla Shirochowa als Leiterin des Seminars eingefĂĽhrt und ihr Bruder Stanislaus Mikula zum Pfarrer ordiniert werden.