Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Projekte/Länder · Diasporagabe Druckversion

Diasporagabe



125 Jahre MLB Hamburg und Sitzung des Bundesrates


Aus Anlass des 125. Jubiläums des Martin-Luther-Bundes Hamburg fand am 9. und 10. März 2012 die Sitzung des Bundesrates des Gesamt-Martin-Luther-Bundes in Hamburg statt. [mehr]

DG 2012: Projekte in der Evangelisch-Lutherischen Kirche im Europäischen Russland


Ende Oktober hatte sich die Bundesversammlung (die Mitgliederversammlung des Martin-Luther-Bundes) entschieden, die Diasporagabe des Bundes verschiedenen Projekten in der ELKER zu widmen, nachdem bei der Sitzung Bischof Diedrich Brauer und Pfarrerin Jelena Bondarenko, die Frauenbeauftragte des Bundes der ELKRAS, ĂĽber die Situation dort berichtet und die Projekte anschaulich vorgestellt haben. Die folgenden drei Bereiche sollen mit der Jahresgabe des MLB unterstĂĽtzt werden:[mehr]

Bundesversammlung des Martin-Luther-Bundes 2011


Am 21. und 22. Oktober 2011 hat in Erlangen die Bundesversammlung (die Mitgliederversammlung des Martin-Luther-Bundes) in der Zentralstelle des Martin-Luther-Bundes getagt.

Die Mitglieder des Bundesrates (der erweiterte Vorstand des Martin-Luther-Bundes) und die Vertreter der Mitgliedsvereine und örtlichen Martin-Luther-Bünde sind zusammen gekommen, um den weiteren Weg des Martin-Luther-Bundes zu beraten und durch ihre Beschlüsse voranzubringen.

[mehr]

DG 2011: UNGARN: »Brot und Hoffnung«


Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Ungarn stellt sich den sozialen und diakonischen Herausforderungen in ihren Gemeinden und im Umfeld der Kirche in der Gesellschaft. Vor allem im Osten des Landes kämpfen viele Gemeinden mit hoher Arbeitslosigkeit, die zu starker Abwanderung z.B. nach Budapest führt. Hier stärken die Kirchengemeinden die soziale Situation der Gemeindeglieder und ihrer Nachbarn. Für ihren Gemeindeaufbau und ihre diakonische Hilfe bittet die Evangelisch-Lutherische Kirche in Ungarn uns im Martin-Luther-Bund in diesem Jahr um unsere Unterstützung im Rahmen der Diasporagabe. [mehr]

DG 2010: SLOWAKEI: Dienst an den Roma


Auf seiner Bundesversammlung in Prag am 7. November 2009 hat der Martin-Luther-Bund als Diasporagabe fĂĽr das Jahr 2010 auf Antrag der Evangelischen Kirche A.B. in der Slowakei das Projekt »Dienst an den Roma in der Slowakei« beschlossen. Mit ihren Spenden wollen alle Vereine des Martin-Luther-Bundes im Jahr 2010 das Engagement der slowakischen Schwesterkirche zugunsten von Roma-Familien innerhalb der Kirche und in der Nachbarschaft der Kirche unterstĂĽtzen. Bischof Milan Krivda, Bischof des Westdistrikts der slowakischen Partnerkirche, war auf der Bundesversammlung in Prag und hat das Projekt vorgestellt.[mehr]

LD online: Der Reformator auf dem Euro


Slowenien und seine Protestanten

 

von Dorothea Frauböse

 

Auszug aus dem »Lutherischen Dienst« 2/2009, Sondernummer »Slowenien«.

[mehr]

DG 2009: Ein Zentrum fĂĽr Murska Sobota in Slowenien


Im Nordosten Sloweniens liegt Murska Sobota – nur 15 Kilometer von der ungarischen und österreichischen Grenze entfernt. Doch Grenzen werden in dieser 20.000-Einwohner-Stadt jeden Tag ĂĽberschritten: Im Evangelischen Zentrum treffen sich Jung und Alt. Diesem Zentrum ist die Diasporagabe 2009 des Martin-Luther-Bundes gewidmet.[mehr]

DG 2006: Hilfe fĂĽr die Evangelisch-Lutherische Kirche in der Kirgisischen Republik


Unsere Partnerkirche in der Kirgisischen Republik hat in diesen Tagen über die Verwendung unserer Unterstützungen und Förderungen, die im Rahmen der Sammlung für die Diasporagabe des Jahres 2006 gespendet worden sind, erste Berichte und Abrechnungen vorgelegt.[mehr]

DG 2005: Deutschkurse in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Lettland


Im Jahr 2005 hatte der Martin-Luther-Bund seine Diasporagabe fĂĽr Projekte in den beiden Partnerkirchen in Litauen und in Lettland bestimmt. Unsere lettische Partnerkirche hatte uns mehrere Projekte und Arbeitsbereiche vorgestellt, fĂĽr die sie finanzielle UnterstĂĽtzung erbeten hat.

Eines dieser Vorhaben war die Durchführung von Deutschkursen für Gemeindeglieder, die vor allem die Kontakte zu Partnergemeinden in der Bundesrepublik Deutschland halten und durch verbesserte Deutschkenntnisse leichter und problemloser mit den Verantwortlichen auf deutscher Seite kommunizieren und Gemeinschaft haben können.

Jetzt hat uns ein Bericht ĂĽber diese Arbeit erreicht:

[mehr]

DG 2008: Der Wiederaufbau der lutherischen Kirche St. Paul in Odessa schreitet voran


100 Jahre alte Bauurkunde entdeckt

 

Eine kupferne Baukassette entdeckten jetzt die Arbeiter fĂĽnf Meter unter dem Boden der alten lutherischen St.-Pauls-Kirche im Zentrum von Odessa. Die enthielt in einer Bleikapsel eine Handvoll MĂĽnzen mit dem Zaren-Adler aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und die Original-Grundsteinlegungsurkunde aus dem Jahr 1895. Die frĂĽhere »Kathedrale der Schwarzmeerdeutschen« wird zur Zeit als kombiniertes Kirchen-, Kultur- und Begegnungszentrum wieder aufgebaut.

[mehr]

DG 2008: Bauen, Feiern und Lernen in der Ukraine


Unter dem Motto »Bauen, Feiern und Lernen in der Ukraine« steht die Diasporagabe 2008 des Martin-Luther-Bundes. Die Projekte im einzelnen sind:[mehr]

DG 2004: Lutherisches Zentrum Warschau


Für das Jahr 2004 hatte der Martin-Luther-Bund als Diasporagabe die Unterstützung verschiedener Projekte in der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen beschlossen. Aus der Sammlung jenes Jahres wurden z.B. die Renovierung der Kirche in Istebna und soziale Projekte, wie Ferienfreizeiten für Kinder in gefährdeten Familien, gefördert.

Die Kirchenleitung hatte den Martin-Luther-Bund gebeten, als hauptsächliches Projekt den Ausbau des Konsistoriums und der Akademie in Warschau zum »Lutherischen Zentrum« zu unterstützen.

[mehr]

DG 2005: Lettland


Im Jahr 2005 hatten wir vom Martin-Luther-Bund aus zugunsten unserer lettischen Partnerkirche um Spenden gebeten. Im März dieses Jahres haben uns nun erste Berichte und Abrechnungen erreicht. Aus ihnen wird deutlich, dass unsere – das heißt: Ihre – Förderung hochwillkommen gewesen ist und gut eingesetzt werden konnte. [mehr]

DG 2007: Eine Kirche fĂĽr Saku


Westlich von Tallinn liegt die Stadt Saku, in der viele Menschen wohnen, die in der Hauptstadt Estlands ihrer Arbeit nachgehen. Bekannt ist diese Stadt im ganzen Land, weil hier die berühmteste Brauerei angesiedelt ist und überall »Saku-Bier« getrunken wird.

In Saku gibt es überhaupt keine Kirche – von keiner christlichen Konfession. Nur die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde, die zur Gemeinde Hageri gehört, besitzt ein altes und kleines hölzernes Bethaus, das gar keine Anziehungskraft auf die Menschen heute mehr ausüben kann.

Deshalb hat die Estnische Evangelisch-Lutherische Kirche beschlossen, in Saku ein Kirchengebäude zu errichten. [mehr]

DG 2006: Kasachstan und Kirgistan


Auf der Bundesversammlung des Martin-Luther-Bundes Anfang November 2005 entschieden sich die Teilnehmenden dafür, die Diasporagabe 2006 zugunsten von Projekten in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Kasachstan und in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Kirgistan einzusetzen. Ziel aller dieser Projekte ist es, das Leben der Gemeinden und die Weiterentwicklung der Kirchen zu fördern. [mehr]

DG 2005: Gemeindedienste in Litauen und Lettland


Gemeindeaufbau und Gemeindeentwicklung – das sind die besonderen Herausforderungen gleichermaßen für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Litauen und für die Lettische Evangelisch-Lutherische Kirche heute und in den kommenden Jahren.

[mehr]

DG 2004: Die Arbeiten in Istebna haben begonnen


Dank Ihrer Spenden, um die wir im Rahmen der »Diasporagabe 2004« baten, bekommt die Gemeinde in Istebna jetzt ein neues Kirchendach. [mehr]

DG 2004: Projekte in der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen


In diesem Jahr bittet der Martin-Luther-Bund um Ihre Spende für die lutherischen Christen in Polen. Die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen gehört zu den kleinen Kirchen des Landes. Sie zählt nur 80.000 Mitglieder. Gerade Minderheiten hoffen und erwarten, daß sie im neuen Europa als Minderheit geachtet und geschützt werden. Mit der diesjährigen Diasporagabe will der Martin-Luther-Bund die lutherischen Christen Polens im vereinigten Europa willkommen heißen – die Diasporagabe sozusagen als Begrüßungsgabe.

[mehr]

Generalsekretär im Amt bestätigt – Diasporagabe 2004 für Polen


Vom 31. 10. bis 1. 11. 2003 fand in Hannover die Bundesversammlung des Martin-Luther-Bundes statt. Die rund 50 Delegierten der Vereine, die aus diesem AnlaĂź zusammen mit den Gästen das 150jährige Bestehen des hannoverschen Gliedvereins feierten, bestätigten im Rahmen der Arbeitssitzung Pfarrer Dr. Rainer Stahl als Generalsekretär fĂĽr die zweite Amtsperiode bis 2010. [mehr]

DG 2003: Literaturhilfe


Investition in Bildung – Investition in Zukunft

Eine der Wurzeln des Martin-Luther-Bunds und seiner Arbeit ist die Versorgung von Diasporagemeinden und ihrer Pfarrer mit Literatur – mit Bibeln, mit Gesangbüchern, mit Predigthilfen, mit aktueller theologischer Literatur. Dies begann mit Lesepartnerschaften und führte zum Arbeitszweig des »Sendschriften-Hilfswerks«. In unserer Zeit muß diese Arbeit neu unterstützt werden, damit sie auch in den nächsten Jahren stabil weitergeführt werden kann.[mehr]

Treffer 21 bis 40 von 40
<< Erste < Vorherige 1-20 21-40 Nächste > Letzte >>